Folien-Veredlung

Die Heißfolienprägung ist der Klassiker unter den Druckveredlungen und eines der beliebtesten Veredelungen im Printbereich mit diversen Folienfarben in metallic und matt. Die Vorteile sind glänzende Metallic-Effekte, eine leichte Tiefprägung und somit eine hochwertige Haptik, außerdem ein sehr hochwertiges Erscheinungsbild. Diese Technik lässt sich auf fast allen Grammaturen und Papierfarben prägen und ist wunderbar auch für große Auflagen und Geschäftsausstattungen umsetzbar. Für die Produktion wird ein Prägestempel benötigt, der individuell angefertigt wird. Für Kleinmengen ist diese Variante somit sehr kostenintensiv. Der Preis der Folienveredlung steigt mit Größe der Prägefläche. Ein großer Vorteil der Heißfolienprägung ist das riesige Farbspektrum mit über 100 Folienfarben in glänzend und matt. Das ermöglicht viel Raum für Kreativität und individuelle Anfertigungen!

Die kostengünstige Alternative zur herkömmlichen Folienprägung ist die digitale Heißfolie, diese wird flach auf das Medium aufkaschiert und verleiht dem Produkt einen glänzenden Auftritt. Bei dieser Technik entstehen keine Einrichtungskosten und es ist kein Prägestempel wie bei der Heißfolienprägung notwendig. In der Konzeptplanung muss man allerdings beachten, dass die digitale Heißfolie nur für Grammaturen bis 350 g/qm verwendet werden kann. In der Gestaltung ist man geringfügig eingeschränkt, wenn man farbige Hintergründe hinter die Folienveredlung platzieren möchte. Dies ist leider nicht möglich. Digitale Heißfolien sind in folgenden Farben erhältlich: gold, silber, roségold und kupfer.

Konturstanzung & Lasercut

Hochzeitseinladungen in normalen Rechteckformaten leben in erster Linie von einer guten Gestaltung. Wo es auf Emotionen ankommt – und das ist in der Hochzeitswelt immer so – erzeugt die Sonderform zusätzliche Aufmerksamkeit und sorgt für einen beeindruckenden Auftakt Eurer Hochzeit.

Dank innovativer Lasertechnik verleihen wir Euren Einladungskarten buchstäblich den letzten Schliff. Mit feinsten Laserschnitten ermöglichen wir jede erdenkliche Kontur. Filigrane Muster, Texte, Formen, Außenkanten und Konturen entstehen einfach und schnell im Lasercut-Verfahren. Auf Wunsch auch personalisierbar oder auf Acryl, Folien, Glas, Holz, Kunsstoff, Leder, Metall, Stein und Textilien. Generell fallen bei Arbeiten mit dem Laser einmalige Einrichtekosten an, Werkzeugkosten entstehen dagegen nicht. Die Laserlaufzeit bestimmt letztlich den endgültigen Preis der Veredelung. Wie opulent das Motiv gestaltet ist, wie tief der Strahl in das Material eindringen soll und natürlich auch die Eigenschaften des gewählten Materials. Die Lasertechnik ist wunderbar für Pocketfolds, 3-dimensionale gefaltete Papierkarten, Namensanhänger aus Holz, Caketopper und Cupcaketopper geeignet.

Konturstanzungen bieten eine alternative Möglichkeit Einladungskarten mit Formen und geschwungene Aussenkanten zu versehen ohne jegliche Schmauchspuren zu hinterlassen. Wenn ein vorhandenes Stanzwerkzeug aus unserem reichhaltigen Formenfundus genutzt werden kann, werden die sonst erforderlichen Werkzeugkosten gespart. Außerdem sind bei höheren Auflagen günstigere Stückpreise garantiert.

Ungewöhnlich und edel – mit einem Lasercut oder einer Konturstanzung entscheidet ihr Euch auf jeden Fall für eine sehr feine und präzise Veredelung, etwas ganz besonderes eben.

Letterpress & Blindprägung

Mit Letterpress ist der traditionelle Buchdruck gemeint. Ein Hochdruckverfahren mit beweglichen Lettern so wie ihn Johannes Gutenberg im Jahr 1452 erfunden hat. Ein haptisches und visuelles Erlebnis – traditionell auf alten Tiegeln gedruckt.

Heutzutage wird Letterpress ohne die klassische Satzherstellung, sondern durch gravierte Magnesiumklischees umgesetzt. Meist werden ein bis zwei Druckfarben pro Projekt verwendet. Da für jede Druckfarbe ein individuelles Klischee erstellt werden muss, steigt der Kostenaufwand bei mehrfarbigen Karten. Bereits mit nur einer Farbe lassen sich wunderschöne Ergebnisse erzielen. Vor allem beim Einsatz einer hellen Farbe entsteht eine schönere Prägewirkung, da Licht und Schatten für mehr Wirkung sorgen.

Ein besonderer Effekt entsteht, wenn verschiedenfarbige Elemente überdruckt werden, da durch die durchscheinenden Farben und die subtraktive Mischung dritte Farben entstehen.

Die Blindprägung ist die Prägung ohne Druck. Der optische Effekt entsteht ohne Einsatz von Farbe, allein durch das Licht-und-Schatten-Spiel der Prägung. Je nach Art und Stärke der Prägung entsteht durch Blindprägung eine mehr oder weniger starke plastische Wirkung.

Besondere Papiere

Büttenpapiere werden handwerklich auf der Rundsieb-Papiermaschine hergestellt wie vor 150 Jahren und stehen für allerhöchste Qualität und Beständigkeit. Charakteristisch für dieses exklusive Feinstpapier ist der faserige Rand. Auf Zellstoffbasis hergestellt ist es umweltfreundlich, weich und schmiegsam und einladend für edle Papeterie mit Aquarell und Kalligrafie.

Farbige Papiere bieten eine wunderbare Möglichkeit Papeterie einen besonderen und einheitlichen Look zu verleihen. Sehr gut lässt sich Weißdruck auf farbigen (eher dunkleren) Flächen umsetzen.

Schimmernde Papiere wirken auf den ersten Blick besonders und edel. Sie versprühen einen Hauch von Romantik in hellen, pastelligen Nuancen und Glamour in den kräftigen, dunklen Farben. Meist ist es ein einseitig beschichtetes Papier mit feiner Partikelstruktur. Die Farbtöne verändern sich je nach Lichteinfall und Blickwinkel und ermöglichen beeindruckende Resultate beim Drucken.

Transparente Papiere in höheren Grammaturen verwenden wir sehr gerne für einen Lagenlook. Dieses extravagante Papier ist glatt und mit gleichmässiger Durchsicht. Es eignet sich hervorragend für Einladungskarten und Menükarten.

Farb- und Folienschnitt

Uns ist der klassische Farbschnitt in gold und silber sicherlich aus alten Gesangbüchern bekannt. Diese Veredlung verleiht den Produkten einen persönlichen Charme und vermittelt eine ganz besondere Wertigkeit. Der Farbschnitt ermöglicht außerdem, neben der Vorder- und Rückseite, auch alle vier Kanten ins Design miteinzubeziehen.

Wir setzen Farbschnitte mittlerweile in allen Farben um – meist für einfache Karten mit hohen Grammaturen. Je stärker die Farbe, desto intensiver der visuelle Effekt. Die Schnittkanten der Karten werden entweder mit metallischen Farb-, Hologramm- und Effektfolien oder matt nach Farbwunsch veredelt.

Individuelle Siegel

Siegelstempel sind die perfekte Variante, Einladungskarten eine ganz persönliche und hochwertige Note zu verleihen. Ob Initialen, Logo, Hochzeitsdatum oder grafisches Motiv, ganz individuell können wir Siegelstempel gestalten.

Unsere individuellen Siegel werden nach handwerklicher Tradition in Deutschland gefertigt. Sie können in unterschiedlichen Größen und Formen (rund, quadratischt, rechteckig oder Polygon) bestellt werden.

Siegellack und -wachs sind die Materialen, die erhitzt werden müssen, um versiegeln zu können. Siegellack ist immer “brechbar” und hochglänzend. Siegelwachs enthält einen hohen Anteil an Wachs. Das fertige Siegel ist etwas flexibel und gut für den Postversand. Ein Wachssiegel kann auch nach vollständigem Aushärten noch gebogen werden und ist nicht einfach zu brechen.

Unsere Farbauswahl umfasst ca. 100 Farben. Wir bieten außerdem die Möglichkeit an, eine ganz individuelle Farbe anfertigen zu lassen.

Gefütterte Kuverts

Unsere Hochzeitspapeterie runden wir sehr gerne mit gefütterten Kuverts passend zum Design ab. Umschläge in allen Größen und Farben werden zum ganz individuellem Designelement, wenn das Innneleben perfekt auf die Einladungskarten abgestimmt werden. Hervorragend eignen sich Kuverts mit Spitzklappen, so dass möglichst viel der Innenfläche beim Öffnen zu sehen ist. Die Druckmöglichkeiten sind auch hier grenzenlos: Farbdruck, Folienprägung, Letterpress oder Lasercut – alles ist möglich.

Menü